Con-Brio-Chor

Jazz – Rock – Pop – Gospel – Musical

Portrait

Portrait

Der Con-Brio-Chor Rosenheim hat sich der „swingenden Chormusik“ a capella verschrieben und ist seit über 25 Jahren ein fester Bestandteil des kulturellen Lebens in der Region Rosenheim.

Das breit gefächerte Repertoire des Chors umfasst Musik aus Jazz, Blues, Rock/Pop und Gospel bis hin zu Klassikern aus Film und Musical, Heiteres, Bodenständiges, aber auch Stücke mit Tiefgang, überwiegend a cappella und auswendig gesungen.

Der Con-Brio-Chor setzt sich gegenwärtig aus etwa 28 Sängerinnen und Sängern zusammen und ist in allen Stimmlagen von Sopran bis Bass ausgewogen besetzt. Er probt regelmäßig jeden Dienstagabend im Rosenheimer „Lokschuppen“ in den Räumen des Stadtjugendrings. Darüber hinaus dienen diverse ganztägige Proben an Wochenenden der Vertiefung des Repertoires und der Vorbereitung auf die traditionell im Herbst stattfindenden Konzerte.

Historie

Ein genaues Datum ist leider nicht mehr nachzuvollziehen, aber irgendwann 1988/89 hat sich ein Grüppchen Sängerinnen und Sänger aus dem Kirchenchor Prutting für ein paar spontane Anlässe wie Pfarrfasching, Adventssingen, Hochzeiten usw. zusammengefunden, um außerhalb des kirchlichen Engagements gemeinsam zu singen. Wilhelm (Helmi) Maier war es, der dieses Grüppchen in der Anfangszeit betreute.

Im Laufe der Zeit wuchs die Schar der Sängerinnen und Sänger an und man traf sich regelmäßiger zu den Proben.
Im Frühjahr 1991 stieß dann Wolfgang Gahabka zu der Gruppe, die sich alsdann für den Namen „Con-Brio-Chor“ (con brio = mit Feuer) entschied. In der Vorweihnachtszeit 1991 fand dann das erste Konzert des Chors in Schlossberg unter der Leitung von Wolfgang Gahabka statt. Er führte den Chor musikalisch über 20 Jahre lang, bis Anfang 2011 der Münchener Sebastian Frank die Chorleitung übernahm. Nach sieben Jahren übergab er beim letzten Herbstkonzert 2017 in Rosenheim die Chorleitung an Monika Reif aus Stephanskirchen.

Begleitung

Unser Mann am Klavier: Tobias Gaiser

Geboren 1975, in Laufen aufgewachsen, ist der studierte Religionspädagoge seit mehreren Jahren als Gemeindereferent im Pfarrverband Riedering tätig. Neben seinem großen Engagement in der umfangreichen kirchlichen Tätigkeit  pflegt er, wenn es Beruf und Familie erlauben, auch seine große Liebe zur Musik.

Klavier, Kirchenorgel und Posaune sind seine erlernten Instrumente. Seine musikalische Vielseitigkeit brachte ihn schon früh als Begleiter  diverser Gruppen und Chöre auf die Bühne. Tobias Gaiser ist Mitglied der Rock-Soulband „Soulfood“, der Rhythmus-Chor Söllhuben und die Combo „Quintessenz“ für Instrumentalmusik dürfen ebenfalls auf seine tatkräftige Mitwirkung zählen. Und wenn dann noch Zeit bleibt,  arrangiert er auch gerne Instrumentalstücke und Chorsätze. Von Swing über Rock, Pop, Folk bis hin zur Klassik, das sind seine Genres, in denen er sich wohlfühlt und  sein musikalisches Können beweist.

Seit vielen, vielen Jahren ist Tobias Gaiser auch dem Con-Brio-Chor ein treuer Begleiter am Klavier. Mit dem sympathischen Pianisten macht es immer wieder großen Spaß, gemeinsam zu proben und bei den Konzerten miteinander aufzutreten.